HH Sieg 2009

Der inoffizielle Landkreismeister 2009 heißt CSC Batzenhofen-Hirblingen

SV Achsheim im Hüttenhofer-Pokalfinale mit 4-0 bezwungen

Beiden Mannschaften merkte man an, um was es ging. Der CSC ging jedoch couragierter in das Spiel und führte schnell mit 1-0: Orlando Röder erzielte den Treffer nach feiner Vorarbeit von Michael Appel. Auch wenn man den Müller/Winter-Schützlingen die Nervosität anmerkt, so zeigte sich das Team laufstark und präsent und ließ den SV Achsheim nicht zur Entfaltung kommen. Mit diesem Spielstand wechselte man die Seiten.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte entwickelten die Achsheimer mehr Druck und kamen zu Chancen. Torwart Roland Weinberger und seine Vorderleute waren jedoch auf der Hut. Das Spiel wurde zunehmend härter und Referee Franz Fahrmeier musste nicht weniger als 16x gelb und 2x gelb-rot zücken um Fouls und Unsportlichkeiten zu ahnden. Wer weiß, ob das Spiel nicht gekippt wäre, wenn der SV Achsheim seinen Strafstoß nach einer Stunde Spielzeit verwandelt hätte. Nachdem auch Markus Winterstein aus der gleichen Distanz scheiterte dauerte es schließlich bis zur 70 Minute ehe der CSC das Spiel gegen den nachlassenden Gegner durch weitere Treffer von Lothar Leichtle, Orlando Röder und Ralph Winter entschied.

Insgeamt beeindruckte im Wettbewerb die Bilanz von vier “Zu-Null-spielen” und nur zwei Gegentreffer. Einsatz, Teamgeist und Charakter waren die Grundpfeiler für den Gewinn dieses renommierten Pokals. Ein Kompliment an Team und Trainer  für diese phantastische Saisonleistung und natürlich unseren Fans insbesondere unseren Spielerfrauen für die phantastische Unterstützung. Wir haben die Chance genutzt.

 zurück