Juniorinnen – Spielberichte

15.09.2017

CSC – SG Unterthürheim 2:4 (2:3)

CSC B-Juniorinnen verlieren ihr erstes Punktspiel

Schnell auf den Boden der Tatsachen wurden die CSC-Mädels bei ihrem Auftaktspiel zur neuen Saison in der Gruppe U 17 Nord gebracht. Hatte man in den Vorbereitungsspiele noch durchaus erfolgreich agiert, war man im ersten Punktspiel dem Gegner klar unterlegen. Frühzeitig zeichnete sich die Abwehr als Schwachstelle der CSC-Mädels ab und obwohl Torhüterin Michaela Deisenhofer noch hielt was zu halten war lag man schnell mit 0:2 im Rückstand. Durch zwei Tore konnte Josefin Schmid zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen, doch bereits vor dem Halbzeitpfiff gingen die Gäste wieder in Führung. Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste überlegen, erzielten ein weiteres Tor und hätten bei besserer Chancenverwertung auch deutlich höher gewinnen können. Für die nächsten Spiele gilt es nun die CSC Defensive zu stabilisieren um an die guten Spiele aus der Vorbereitung anzuknüpfen.


B-Juniorinnen mit intensiver Vorbereitung und gleich drei Spielen innerhalb von fünf Tagen

Wie kann man sich besser vorbereiten als mit einem Spiel? Dies dachte sich wohl auch CSC B-Juniorinnen Coach Klaus Fischer der mit seiner neuformierten Truppe binnen fünf Tagen gleich dreimal zu einem Vorbereitungsspiel antrat.

Zum Auftakt dieser Trilogie hatte man sich mit der U15 des FC Horgau genau den richtigen Gegner ausgesucht, dürfte doch auch die Mehrzahl der CSC Mädels eigentlich noch in dieser Altersgruppe spielen. Mit 1:4 gewann man diese Partie durch Tore Von Maria Eberle und Josefin Schmid.

Ein ganz anderes Kaliber wartete dann im zweiten Spiel, das auf heimischen Platz ausgetragen wurde, mit dem SV Thierhaupten auf die junge Garde des CSC. Auf Grund der Chancen hätten die Gäste zur Halbzeit durchaus auch höher als 3:0 führen können, doch nach der Pause konnte man mit deutlich mehr Engagement von Seiten des CSC das Ergebnis in Grenzen halten und verlor letztlich mit 0:5.

Nur einen Tag später trat man beim SSV Alsmoos an und die CSC Girls verloren etwas unglücklich mit 3:2 gegen ein gemischtes Team von B- und C-Jahrgängen des Gastgebers. Die Tore für den CSC erzielten Johanna Eberle und Susanne Birk, wobei letzterer sicherlich das Tor des Tages mit einem Freistoß genau in den Winkel gelang.


13.05.2017

SG Oettingen – CSC 1:0 (1:0)

Mit dem letzten Aufgebot reisten die B-Mädels nach Oetttingen und verloren beim Tabellenletzten etwas unglücklich mit 0:1. Aufgrund der Verletztung von Johanna Eberle musste man die letzten 10 Minuten mit 8 Feldspielerinnen auskommen.


05.05.2017

CSC – SG Lutzingen 3:0 (2:0) Tore: Susanne Birk, Josefin Schmid und Johanna Eberle

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang den B-Mädels des CSC im Bezirksligaspiel gegen die SG Lutzingen durch Tore von Susanne Birk, Josefin Schmid und Johanna Eberle ein unerwarteter 3:0-Sieg. Für die nötige Sicherheit in der Abwehr sorgte Yasmin Brem und Tohüterin Tatjana Pauler.


29.04.2017

SV GW Baiershofen – CSC 7:1 (5:1) Tor Johanna Eberle

Ersatzgeschwächt verloren die CSC-Mädels in Baiershofen beim Tabellenführer der Bezirksliga mit 1:7.


22.04.2017

FC Maihingen – CSC 4:0 (0:0)

Hoffnungslos überfordert bemühten sich zehn CSC-Mädels in Maihingen bei widrigen witterungsbedingten Umständen das Ergebnis in Grenzen zu halten und man könnte vier Gegentore fast schon als Erfolg bezeichnen.


08.04.2017

CSC-SV Wörnitzstein-Berg 0:3 (0:0)

Durch eine disziplinierte Leistung hielten die CSC-Mädels gegen einen starken Gegner in Unterzahl lange Zeit ein 0:0. Als durch eine Verletzung nur noch acht Feldspielerinnen auf dem Platz waren fielen rasch zwei Tore und in der Schlussphase noch das 0:3.


01.04.2017

CSC – TSV Bissingen 2:3 (2:2) Tore Josefin Schmid 2

Leider haben zwei Tore von Josefin Schmid weder zum Punktgewinn noch zum Sieg gereicht. In Vertretung von Trainer Klaus Fischer zollte Jürgen Kamissek der Mannschaft jedoch hohes Lob über das Spiel das durch induviduelle Fehler verloren ging.


24.03.2017

CSC – SG Oettingen 1:0 (1:0) Tor Johanna Eberle

Ihren ersten Sieg in der Saison feierten die B-Juniorinnen mit einem 1:0 gegen die SG Oettingen. Dies ist umso bemerkenswerter als der CSC nur mit 9 Spielerinnen antreten musste. Johanna Eberle als Torschützin, Yasmin Brem und Josefin Schmid mit sensationeller Laufarbeit und eine disziplinierte Abwehr waren die Garanten für diesen Erfolg.


18.03.2017

FSV Reimlingen – CSC 2:1 (0:1) Tor: Yasmin Brem

Die Leistung stimmte, das Ergebnis nicht, so könnte man das Nachholspiel der B-Juniorinnen in Reimlingen beschreiben. Der CSC ging durch Yasmin Brem mit dem ersten Tor überhaupt in dieser Saison in Führung und vergaben leider ihre Chancen zu einem weiteren Treffer. Möglichkeiten zum zweiten Tor vergaben nach der Pause Yasmin Brem und Josefin Schmid als sie allein vor der gegnerischen Torhüterin den Ball nicht im Tor unterbringen konnten. Besser machte es der Gegner dem der Ausgleich und 10 Minuten vor Spielende noch der Siegtreffer gelang.


18.02.2017

Hallenturnier FC Hochzoll

Zum Abschluss der Hallensaison gelang den B-Mädchen des CSC mit dem Turniersieg beim FC Hochzoll noch ein schöner Erfolg. Das Team um Mannschaftsführerin Susanne Birk blieb im Turnierverlauf ohne Gegentor, gab nur einen Punkt ab und wurde somit verdient Turniersieger.


Hallenturnier in Bissingen

Beim gut besetzten Hallen-Turnier in Bissingen verlor man als Gruppenzweiter im Spiel um den Einzug ins Finale gegen den TSV Schwaben Augsburg in der Schlußphase knapp mit 0:1. Im Spiel um den dritten und vierten Platz verlor man gegen das Team des Ausrichters in der Schlußminute unglücklich mit 3:4. Trotzdem konnten Spielerinnen und Trainer mehr als zufrieden mit der gezeigten Leistung sein.


21.01.2017

Hallenturnier CSC

Nicht so erfolgreich wie erhofft waren die Mädchen bei Ihrem eigenen Turnier. Dennoch hatten alle viel Spaß


07.01.2017

Turnier in Thannhausen

Kurze Pause vor dem nächsten Spiel.


23.12.2016

Hallenkreismeisterschaft in Aichach


12.06.2016

FC Zell-Bruck – CSC 2:4 (1:1)

Mit einem verdienten 4:2-Auswärtssieg beim FC Zell-Bruck beendeten die B-Juniorinnen des CSC die Saison 2015/16 als Vizemeister der Gruppenliga. Ein Verdienst der ganzen Mannschaft die über die ganze Saison eine beständige Leistung zeigte. In Zell-Bruck geriet man früh in Rückstand den jedoch Susanne Birk noch vor der Pause ausgleichen konnte. Die erneute Führung der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit glich Yasmin Brem aus bevor Sophia Krainik mit zwei Toren das Spiel für ihre Mannschaft entschied. Dieser Sieg war ein Verdienst vor allem der jungen B-Mädels, da mit Torhüterin Katha Schulz und Isabell Brieschenk nur noch zwei Spielerinnen des alten Jahrgangs spielten. (Klaus Fischer)

03.05.2016

CSC – SV Baar 0:0

Was sich im Spiel gegen Hochzoll schon andeutete zeigte sich auch im letzten Heimspiel gegen den SV Baar. Zu umständlichem Spielaufbau und Unkonzentriertheit mischte sich etwas Pech im Abschluss. Zufrieden war der Trainer mit den jungen Jahrgängen allen voran Lisa Wierzbitza in der Abwehr mit Selina Strixner an ihrer Seite die erstmals diese Position spielte, sowie Dauerläuferin Yasmin Brem. (Klaus Fischer)

Teamfoto beim letzten Heimspiel der Saison 15/16

Unbenannt

Blümchen gab es für die Mannschaftsführerin Ronja Berger in ihrem Abschiedsspiel bei den Mädchen

Ujghfvvknbenannt

30.5.2016
FC Hochzoll – CSC 4:2 (2:2)
Dass es diesmal nicht zum erhofften Sieg für die CSC-Mädels reichte war ein Verdienst der engagiert spielenden Hochzollerinnen
dem der CSC nur phasenweise etwas entgegensetzten konnte. Dies zeigte sich schon zu Beginn der Partie als man nach 15 Minuten
mit 0:2 im Rückstand lag. Das Erwachen aus dem Tiefschlaf und zwei Tore von Yasmin Brem sorgte für einen 2:2-Halbzeitstand, den man
bei etwas mehr Konzentration auch in eine Führung hätte ausbauen können. Ein umstrittener Strafstoß brachte Hochzoll die Führung
und Minuten später die Entscheidung. (Klaus Fischer)
4.5. und 7.5.2016
TSV Pfersee – CSC 1:4 (0:2)
CSC – TSV Ustersbach 1:0 (0:0)
Sechs Punkte und 5:1 Tore war die Ausbeute der englischen Woche bei den B-Juniorinnen. Ein 4:1 beim TSV Pfersee durch Tore von Isi Brieschenk (3) und Franzi Dorn folgte ein knappes aber verdientes 1:0 (Ronja Berger) gegen den TSV Ustersbach. In beiden Spielen konnte sich CSC-Torhüterin Katha Schulz auszeichnen, in Pfersee oft von ihren Vorderleuten im Stich gelassen und gegen Ustersbach hielt sie in den Schlußminuten einen Strafstoß und sicherte so ihrem Team drei Punkte. (Klaus Fischer)
29.4.2016
CSC – FC Ehekirchen 0:6 (0:4)
Ein kurioses Tor bereits in der 2. Minute und die verletzungsbedingte Auswechslung von Abwehrspielerin Lisa Wierzbitza brachte das Konzept des CSC-Trainer möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben, durcheinander. Das zweite Tor der Gäste wenig später, bei etwas Aufmerksamkeit ebenfalls vermeidbar, war schon eine Art Vorentscheidung. Obwohl die CSC-Mädels nun alles versuchten erhöhten die spielstarken und torgefährlichen Gäste um weitere zwei Tore auf 0:4. Bei einem Endstand von 0:6 schaffte es der CSC das Ergebnis noch in Grenzen zu halten. (Klaus Fischer)
23.4.2016
TSV Kühbach – CSC 0:6 (0:5)
Unter widrigsten Witterungsbedingungen erreichten die B-Juniorinnen des CSC einen 6:0-Sieg gegen den TSV Kühbach. Ronja Berger mit vier und Franziska Dorn mit zwei Toren waren dabei erfolgreich. Sorgen bereitete dem CSC-Trainer seine Torhüterin Katharina Schulz die sich Minuten vor dem Abpfiff noch verletzte. Ein Ausfall von “Katha” vor dem anstehenden Spitzenspiel gegen Tabellenführer Ehekirchen wäre ein großes Handycap für die Mannschaft. (Klaus Fischer)
15.4.2016
CSC – SV Ottmaring 3:0 (2:0)
“Die Mädels haben gut gespielt nur zu wenig Tore geschossen”, kommentierte Ersatztorhüterin Lisa Wierzbitza den 3:0-Sieg
ihres Teams gegen den SV Ottmaring und lag damit genau richtig. Trotz der zwei Tore von Ronja Berger war die Ausbeute
zur Halbzeit mager, gemäß den teils hochkarätigen Torchancen die sich nicht nur ihr boten. Mit perfekten Vorlagen zeichnete
sich hier vor allem Isabelle Brieschenk aus, der in der zweiten Halbzeit das hochverdiente 3:0 gelang. (Klaus Fischer)
8. und 9.4.2016
CSC – FC Zell/Bruck 4:2 (2:0)
SV Baar – CSC 0:4 (0:3)
Sechs Punkte und 8:2 Tore war die Ausbeute der CSC-Mädels an einem Doppelspieltag am Wochenende in ihrer Liga. Im Freitagspiel gegen Zell-Bruck ging man durch zwei Tore von Isabelle Brieschenk und Ronja Berger in Führung und war bemüht diese auszubauen. Statt dessen kam Zell durch zwei Gastgeschenke des CSC zum Ausgleich. Doch die Mädels des CSC wollten sich mit der Punkteteilung nicht zufrieden geben und Isabelle Brieschenk (77.) und Yasmin Brem (80.) erzielten nach sehenswerten Spielzügen noch den hochverdienten Heimsieg. Tags darauf ging das Team von Trainer Klaus Fischer beim SV Baar frühzeitig in Führung und holten sich durch Tore von Isabelle Brieschenk (2) und Sophia Krainik (2) auf einem schwer bespielbarem Platz im “Waldstadion” zu Baar drei weitere Punkte. Hier hatte man Spiel und Gegner, trotz der vielen Aus- und Einwechslungen, jederzeit im Griff. (Klaus Fischer)
1.4.2016
SG Lech-Schmutter – CSC 0:2 (0:2)
Durch Tore von Isabelle Brieschenk und Ronja Berger kam das CSC-Team in Nordendorf zu einem verdienten 2:0-Sieg gegen die JFG Lech-Schmutter. Einfacher wäre die Aufgabe gewesen wenn man noch in der ersten Halbzeit die ein oder andere gute Torchance genutzt und die 2:0-Führung ausgebaut hätte. Doch so hielten die Mädels die Spannung hoch und die Abwehr um Torhüterin Lisa Wierzbitza, in Vertretung der erkrankten Stammkeeperin Katharina Schulz, konnten sich noch ein Sonderlob verdienen. (Klaus Fischer)
18.3.2016
CSC – TSV Pfersee 4:1 (2:0) 
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der Rebecca Pauler eine herausragenden Rolle spielte, gelang den Mädels des CSC zum Auftakt der Rückrunde im Nachholspiel gegen den TSV Pfersee ein auch in dieser Höhe verdienter 4:1-Sieg. Damit verdrängte man das Team aus Pfersee auch vom zweiten Tabellenplatz der Liga. In diesem Spiel, in dem sich die beiden Youngsters Helene Seitz und Leonie Schell bei ihrer Punktspiel-Premiere gut einführten, kann man höchstens die vergebene Chancen und das Gegentor in der letzten Minute als Manko anführen.
Aufstellung: Katharina Schulz, Lisa Wierzbitza, Rebecca Pauler, Ronja Berger, Isabella Brieschenk, Franziska Dorn, Yasmin Brem, Helene Seitz, Leonie Schell.
Tore: Yasmin Brem 2, Ronja Berger, Franzi Dorn. (Klaus Fischer)

7.Spieltag6.Spieltag 4.spieltag 3.spieltag 2.spieltag 1.Spieltag

 

 zurück